Wellnessabend!

Nachdem ich nun schon einige Quadrate gewebt habe, wird es Zeit für ein Entspannungsbad. Jaaa heute ist ein Wellnessabend für meine Webstücke geplant. Dies ist notwendig, damit sich das Garn noch etwas aufplustern kann, sich die Lücken noch etwas zusammenziehen und das Gewebe so fixiert wird.

Dafür habe ich das Waschbecken mit warmen Wasser gefüllt – gerade so warm, dass man noch bequem mit den Händen reinfassen kann. Dazu einen kleinen Schuss Fibre Rinse von Unicorn. Dies ist so ne Art „Conditioner“ für Wollprodukte. Es macht das Garn weicher und flexibler. Außerdem muss es nicht nochmal ausgewaschen werden. Optimal also für meine kleinen Quadrate. Die Quadrate werden langsam ins Wasser getaucht und vorsichtig leicht aneinander gerieben, sodass sich das Garn noch leichter aufplustern kann. Danach muss das Gewebe noch ca. 5 Minuten im Entspannungsbad liegen bleiben.

reiben

Danach den Stoff gut ausdrücken und nochmal fest in ein Handtuch einrollen, um noch mehr Feuchtigkeit aus dem Gewebe zu ziehen. Anschließend habe ich die Quadrate auf eine Korkpinnwand mit Stecknadeln leicht gestreckt angepinnt. So können sie nun trocknen. Das Strecken hilft am Ende, um die Webstücke leichter zusammennähen zu können.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s