Meine Sweet Maria

[Werbung, aber selbst gekauft bzw. kostenlos]

Yay! Endlich habe ich auch wieder eine meiner Handarbeiten vollendet. In den letzten sehr heißen Wochen, war stricken, häkeln und spinnen einfach nur mühsam. Das einzige, was so wirklich gut funktionierte, war eben mit Baumwolle häkeln. Und da war die Sweet Maria von Marina Hammerle einfach ideal. Das ist übrigens eine kostenlose Anleitung. 😉

Sweet Maria 4

Und daher ist da endlich mal wieder echt was passiert. Dieses Tuch begleitet mich ja nun doch schon ein paar Monate und lange Zeit ist daran nicht wirklich viel passiert. Man startet hier mit sehr langen Reihen und wird dann immer kürzer, bis man das Tuch dann am Ende noch zweimal umhäkelt. Und diese langen Reihen gleich zu Beginn waren alles andere als motivierend für mich. Erst als die Reihen dann merklich kürzer wurden, hat es mir wieder richtig Spaß gemacht, daran weiter zu häkeln. Und dann packte mich der Eifer. Ich wollte es einfach fertig bekommen. Und das habe ich nun geschafft. Faden vernäht, Fotos gemacht und verbloggt. Und nun könnt ihr das hier lesen. 😉

Sweet Maria 2

Ein paar Worte zur Anleitung: Ich muss sagen, hätte diese Anleitung etwas gekostet und ich hätte dafür Geld ausgegeben, dann hätte ich mich schon sehr geärgert. Man merkt leider von Anfang bis Ende, dass dieses Tuch nicht testgehäkelt wurde von anderen Personen. Da hätte man viele Fehler echt ausgleichen können. Als erfahrene Häklerin konnte ich die Fehler frühzeitig erkennen und ausbügeln. Aber für Anfänger ist dieses Anleitung sicherlich frustrierend. Schade. Denn die Idee des Tuches ist wirklich toll und eigentlich ja simpel.

Sweet Maria 6

Dieses Tuch wurde extra für ein Farbverlaufsgarn entworfen, die berühmten Bobbel. Es sollte so verlaufen, dass der Farbverlauf von der breiten Seite des Tuches bis zur Spitze läuft und mit der letzten Farbe dann umhäkelt wird. Laut Anleitung wird ein 800m-Bobbel benötigt.

Sweet Maria 5

Nun weiß ich ja, dass ich sehr fest häkle und hatte daher extra eine größere Nadelstärke gewählt, weil ich Angst hatte, dass mir das Tuch ansonsten zu klein würde. Leider haben aber die Angaben in der Anleitung überhaupt nicht gestimmt. Der Bobbel ist mir in der Mitte des Tuches ausgegangen, weshalb ich einen weiteren Bobbel dann anheiraten musste. Da habe ich mich wirklich sehr geärgert. Nun hab ich so einen halben Bobbel hier rumliegen und muss gucken, wo ich den wieder unterkriege. Sehr sehr schade, wirklich!

Sweet Maria 3

Entgegen meiner Angst ist dieses Tuch riesig geworden. Viel größer als es bei der Designerin aussieht. Schon seltsam irgendwie. Und dabei habe ich mich an die Anleitung gehalten – bis auf die Fehler. Gut ich liebe große Tücher zum reinkuscheln, von daher ist das auch nicht weiter schlimm. 😉

Sweet Maria 7

Abschließend muss ich sagen, dass mir das Tuch dennoch sehr gut gefällt. Der Weg zum fertigen Objekt hätte jedoch etwas schöner sein können.

Liebe Grüße

Eure Steffi

Verlinkt mit Lieblingstücke, Creadienstag, Dienstagsdinge, Caros Fummeley, Auf den Nadeln August

Advertisements

12 Gedanken zu „Meine Sweet Maria

  1. Da können wir uns die Hand reichen. Ich finde es auch immer höchst unmotivierend, wenn ein Tuch schon mit Hunderten von Maschen anfängt …
    Du hast das ja wirklich zu einem guten Ende gekriegt. Einzelne Fehler kann man bei einer kostenlosen Anleitung schon in Kauf nehmen, aber dass die Garnmenge so eklatant abweicht sollte nicht passieren.
    Liebe Grüße,
    Ute

    Gefällt 1 Person

    1. Ja bei einzelnen Fehlern bin ich die letzte, die meckert. Aber da waren leider schon so einige Sachen, die mich an der Anleitung geärgert haben. Und die Lauflänge ist einer der schlimmsten. Letztendlich bin ich nun aber echt zufrieden mit dem Tuch. 😊 Danke fürs Lob! 😘❤

      Gefällt mir

  2. Hallo Steffi,
    ich habe mich gestern todesmutig mit einem Bobbel an dieses Tuch herangewagt…
    Ich mag es auch nicht, mit sooo vielen Maschen anzufangen, aber die ersten zwei Reihen sind überstanden….
    Eigentlich bin ich ja eher der Häkelschrift-Typ und komme mit schriftlichen Anleitungen nicht so gut klar. Jetzt schreibst du selber, dass da einige Fehler drin sind.
    Wärst du so nett und würdest mir mitteilen, bei welchen Reihen ich aufpassen muss?

    Ich bin auch erstaunt, WIE groß dein Tuch geworden ist!!! Es sieht aber sehr luftig aus und die Farbwahl ist sehr gelungen!

    Mit der Hoffnung auf Antwort schicke ich dir liebe Grüße aus Berlin….

    Heike

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Heike,

      Erstmal viel Freude mit dem Tuch! Ich hoffe, du musst dich damit nicht so stark ärgern. Leider hab ich mir die Fehler nicht markiert und es ist schon wieder ein paar Wochen her, dass ich es gehäkelt habe. Wenn ich mich noch richtig erinnere, waren bei den Lochmusterreihen die Reihen vertauscht. Nach Anleitung hätte man so einen Knick im Tuch gehabt und kein Dreieck. Aber ich weiß nicht mehr genau welche Musterzeilen das waren. Tut mir Leid. Das nächste Mal notier ich mir das genauer. 😊😉
      Lg, Steffi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s