Kartoffeltürme 2.0

Yay! Endlich gibt es auch mal wieder einen Garten-Blogbeitrag. Ohweia. Da hab ich ja wirklich stark nachgelassen. Wir hatten auch dieses Jahr unseren Garten bepflanzt, aber leider fehlte die Zeit, dies intensiv zu tun und dann auch noch zu verbloggen. Aber ich habe ja schon bereits letztes Jahr die Kartoffeltürme getestet.

Kartoffelturm 5

Wie ihr hier nachlesen könnt, war das letztes Jahr nicht so sehr von Erfolg gekrönt, weil Wühlmäuse unsere Saatkartoffeln zum Fressen gern hatten. Um diesem Phänomen entgegen zu wirken, haben wir uns dieses Jahr ein kleines Zusatzgimick einfallen lassen.

Kartoffelturm 2

Bei uns liegt eigentlich immer eine große Rolle Hasengitter rum. Das kann man ja schließlich für vieles gebrauchen. Wir haben uns davon Stücke zurechtgeschnitten und mit einem Draht kleine Körbchen daraus gemacht. Diese sind dann in die ursprünglichen Kartoffeltürmchen gewandert.

 

Darauf sind dann die Saatkartoffeln gelandet und mit einer Schicht Erde abgedeckt worden. Nun muss man nur noch regelmäßig häufeln, bis die Erdschicht bis obenhin reicht und dann dürfen die Kartoffeln wachsen. An dem regelmäßig häufeln ist es bei uns auch ein wenig gescheitert dieses Jahr. Aber insgesamt sind wir zufrieden mit der Ernte, auch wenn wir durchaus mehr erwirtschaften hätten können, wenn wir ein klein wenig mehr Fleiß hinein gesteckt hätten.

Kartoffelturm 4

 

Ein klarer Vorteil eines Kartoffelturms ist, dass man auf wenig Grundfläche doch eine ordentliche Menge Kartoffeln ziehen kann. Das Geheimnis ist, dass die Kartoffeln sich in der ganzen Höhe verteilen, da die Pflanze immer weiter nach oben wachsen muss. Alles was sich unter der Erde befindet, wird auch Knollen ansetzen. Das ist schon ein Meisterwerk der Natur, oder?

Kartoffelturm 6

Ich bin jedenfalls von den Kartoffeltürmen total begeistert. Und auch kommendes Jahr werden wir diese wieder benutzen.

Wie baut ihr eure Kartoffeln an?

Liebe Grüße

Eure Steffi

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Kartoffeltürme 2.0

  1. Bei mir hieß es: Kartoffelsack 1.0. Ich hatte auf meinem Balkon zum ersten Mal so einen Sack mit einer Klappe vorn. Ich hatte drei Kartöffelchen reingesteckt. Gewachsen ist auch einiges. Aber leider nur obererdig. :o( Es war tatsächlich nicht die kleinste Knolle gewachsen. Ich vermute mal, dass es Lichtmangel liegt. Eine andere Idee habe ich nicht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s