Auf der Spindel/Spule – Februar 2019

[Werbung/Markennennung]

Ich muss ja zugeben, dass ich momentan ein ganz schlimmes Strickmojo hab und mein Spinnmojo ein klein wenig verloren habe. Daher habe ich diesen Monat nur kleine Fortschritte zu zeigen. Aber kleine Fortschritte sind besser als gar keine, oder? Also legen wir gleich los!

In meinem Spinnbericht im Januar 2019 habe ich euch ja schon das Spinnprojekt ‚Sonnenuntergang‘ gezeigt, das ich mal wieder hervorgekramt habe. Es ist schon unglaublich, wie lange man an 100g spinnen kann, wenn man es zwischendurch schlichtweg missachtet. 😀 Aber auch in diesem Monat ist wieder was auf die Spindel gewandert. Und so bin ich tatsächlich beim letzten 25g-Batt angekommen! Yay! Es geht also voran. 😉

Sonnenuntergang, Zwischenbericht 8

Und auch mein Weihnachtsgeschenk – meine Takhli – war nicht unbeschäftigt. Ich hab immer wieder ein wenig Baumwolle versponnen. Mir macht der kleine Flitzepfeil übrigens richtig viel Spaß. Sie läuft wunderbar ruhig und sehr sehr schnell. Ideal für Baumwolle, für das sie ja auch gedacht ist. Zwischendurch befreie ich auch ein paar der Baumwollsamen von ihren ‚Haaren‘, um wieder an Spinnmaterial zu kommen. Aus den losen Baumwollfasern forme ich dann mit der Hand so eine Art Puni, indem ich sie zwischen meinen Händen drehe. Das funktioniert tatsächlich ganz gut und ergibt einen schön fluffigen ‚Puni‘, der sich gut spinnen lässt. Baumwollkarden besitze ich (noch) nicht und bin daher froh, dass ich mir so weiter helfen kann. Die Samenkörner werfe ich im Übrigen nicht weg. Ich werde probieren, diese anzupflanzen. Mal gucken, ob daraus etwas wächst. 😉

Takhli Zwischenbericht 2

Und dann war da noch mein Adventskalender von der lieben Charlene von der Regenbogenwolle.  Ich liebe diesen Adventskalender wirklich sehr. Bereits letztes Jahr habe ich ja einen solchen versponnen. Den Beitrag dazu findet ihr hier. Während wir bei dem Adventskalender von 2017 durch die Galaxis reisten, bewegen wir uns nun in der Welt der Edelsteine und Mineralien. Ein sehr spannendes Thema und Charlene hat sich wie immer selbst übertroffen. Ein paar Strängelchen sind auch wieder fertig geworden und somit bin ich fast bei der Hälfte angekommen. Die kleinen 25g-Portionen sind wirklich nett, sind sind mal eben innerhalb von 2 Stunden versponnen, verzwirnt, gehaspelt und gebadet. Oft brauche ich nicht einmal eineinhalb Stunden. Das sind wirklich schöne kleine Projekte zum entspannen und jedes Tütchen enthält wieder eine ganz neue Überraschung – und das betrifft sowohl die Farben als auch die spannenden Fasermischungen. Es wird wirklich nie langweilig.

Rohwolle Adventskalender Zwischenbericht 3

Was habt ihr aktuell auf der Spule oder Spindel?

Liebe Grüße

Eure Steffi

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Auf der Spindel/Spule – Februar 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s