Unser Traum vom Haus – Fliesen und Innenanstrich

Ich bin euch schon längst wieder einen Fortschrittsbericht unseres Hauses schuldig. In den letzten Tagen und Wochen waren wir äußerst gut beschäftigt, weshalb der Blog und all meine Social Media Kanäle ein wenig gelitten haben. Aber hier nun der Fortschritt, der im letzten Monat am Haus passiert ist. Und es ist so einiges passiert.

Aufgehört hatte ich beim letzten Bericht mit dem Einbau der Trockenbauwände und -decken. Diese wurden mittlerweile vollständig eingebaut und fertig gespachtelt. So konnte dem Anstrich der Wände nichts mehr im Wege stehen.

Die Decken mussten jeweils vor dem Malern grundiert werden. Die Gipskartondecken hatten dabei eine andere Grundierung nötig als die Betondecken. Bei den Betondecken haben wir uns übrigens gegen ein Spachteln und Abschleifen entschieden. Die Decke war sehr fein gegossen und hatte nur sehr wenig Löcher. Die haben wir in Kauf genommen. Das war uns das Geld für das Spachteln und Abschleifen nicht wert. Und wir sind nach wie vor sehr zufrieden mit dieser Entscheidung.

Decke grundieren

Nachdem die Decken grundiert worden sind, musste noch Acryl an den Kanten zwischen Decke und Wände gezogen werden. Das war recht fix und leicht gemacht. Wir haben das zum ersten Mal gemacht und haben das doch recht schnell raus gehabt.

Acryl ziehen

Als alles trocken war, konnten wir auch schon streichen. Die Trockenbauelemente mussten wir trotz guter Profi-Wandfarbe dreimal streichen, bis sie gut streifenfrei gedeckt haben. Die Betondecken und alle verputzten Wände mussten nur zweimal gestrichen werden für ein schönes Ergebnis. Das ging tatsächlich schneller als wir dachten. Wir hatten eine Woche zum malern eingeplant. Die meiste Zeit waren wir zu zweit. Die Hälfte der Woche war der beste Freund meines Partners noch zu Besuch und hat uns unter die Arme gegriffen. Das war vor allem beim Flur, der über zwei Etagen geht, sehr hilfreich. Die hohen Wände des Treppenhauses waren ein kleines Abenteuer. Aber wir haben alles gemeistert.

Während wir die ersten Räume im Haus schon gestrichen haben, war der Fliesenleger mit Fliesen verlegen beschäftigt. Vier Räume in unserem Haus haben einen Fliesenboden erhalten. Wir sind mit der Auswahl der Fliesen äußerst zufrieden. Vor allem die Holzoptikfliesen, die sich in unserem Bad und in meiner Werkstatt befinden, haben es mir richtig angetan.

Im Erdgeschoss im Flur wurde auch schon der Boden verlegt. Hierbei ist uns leider der bestellte Vinylboden doch zu wenig geworden. Die Angabe über die Wohnfläche im Bauplan hat da wohl nicht ganz gestimmt. Ein bis zwei Quadratmeter fehlen hier noch. Der Boden ist schon bestellt und der Rest wird voraussichtlich diese Woche noch kommen, sodass wir alles noch fertig legen können.

Vinylboden

Der Boden im Erdgeschoss musste schon gelegt sein, bevor die Treppe eingebaut werden konnte. Also haben wir Sonntagnachmittag alle zusammen geholfen, damit das möglich wurde. Gestern kam dann auch endlich die Treppe und wir sind total überrascht wie wenig Platz sie doch im Flur wegnimmt. Sie wirkt so filigran und ist doch sehr stabil. Einfach perfekt. Der Flur ist trotzdem richtig groß geblieben, sodass da noch der eine oder andere Stauraum bleibt.

Auch aussen hat sich so einiges getan. Die Spenglerarbeiten bei den Abdichtungen vor den Terassentüren wurden abgeschlossen. Da sind nun Metalleinfassungen hinmontiert worden. Diese müssen nun nur noch eingeputzt werden und in die Metalleinfassungen können zum Schluss die Fensterbänke gesetzt werden.

Abdichtung Terassentüren

Außerdem haben mein Partner und ich, den Dachvorsprung noch ein drittes Mal herausgestrichen. So ist das ganze nun wirklich wettertauglich und schaut top aus. Aber Leute, mal im Ernst: So auf nem hohen Gerüst rumspazieren ist wirklich nicht meine Sache! Ich bin da oben tausend Tode gestorben. So schnell brauch ich das nicht nochmal. Wirklich nicht.

So langsam ist nun auch unser Grundstück vollständig erschlossen. Im März wurden die Wasser-, Strom- und Telefonleitungen zum Haus gelegt. Das alles muss nun nur noch im Haus alles angeschlossen werden und dann sind wir am öffentlichen Netz angeschlossen. Hurray!

Hausanschluss

Nebenher hat mein Vater angefangen, unsere Küche zu bauen. Wir haben das Glück und Privileg, eine maßgeschneiderte Schreinerküche für wenig Geld zu bekommen. Das einzige ist, dass wir des Öfteren mal mit Hand anlegen müssen. Aber das macht man doch gerne für eine schöne Küche! So haben wir zum Beispiel beim Hobeln der Bretter und Verleimen der Leisten zu Platten geholfen.

Seit heute wurden nun auch die Vorbereitungsarbeiten für den Außenputz gemacht, der dann letztendlich morgen an die Außenwände kommen soll. Außerdem wurde innen mit der Feininstallation Elektro begonnen. Am Wochenende wollen wir dann auch die nächsten Böden verlegen. Soll ja doch alles voran gehen.

Elektro-Feininstallation

Da ist doch ganz schön viel passiert im letzten Monat. Und mit viel Trubel geht es nun erst einmal weiter.

Ich wünsche euch schon einmal ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Eure Steffi

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Unser Traum vom Haus – Fliesen und Innenanstrich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s