Auf der Spindel/Spule – Juni 2019

[Werbung/Markennennung]

Letzten Monat hatte ich euch ja überschüttet mit meinen Spinnfortschritten. Das sieht diesen Monat schon wieder ganz anders aus. Seit zwei Wochen ist es wieder etwas arg ruhig hier. Das liegt daran, dass wir bei unserem Haus wieder so richtig ranglotzen. Wir können nämlich tatsächlich nun so langsam einziehen. Es ist noch nicht alles fertig, aber einrichten geht ja schonmal. Ich schreibe euch bald mehr dazu in einem separatem Blogpost.

Nun spinntechnisch ist tatsächlich im letzten Monat sehr wenig passiert. Aber wie immer kann ich euch zumindest kleine Fortschritte zeigen. Denn ein kleiner Fortschritt ist besser als gar keiner, finde ich.

Bei meinem Knopfspindel-Projekt habe ich wieder ein paar wenige Meter auf die Spindeln gebracht. Aber da der Kammzug tatsächlich kleiner wird, ist das auch ein schöner Fortschritt. Ich bin schon sehr aufs fertige Garn gespannt. Ich reisse hier jeweils ein Stück vom kompletten Kammzug ab und teile es der Länge nach in der Mitte. Diese beiden Hälften spinne ich dann jeweils auf die beiden Spindeln. Am Ende möchte ich die einzelnen Singles dann miteinander verzwirnen. Ich bin gespannt, ob ich dadurch den Farbverlauf ein wenig erhalten kann oder ob es sich arg verschiebt. Es bleibt spannend.

Knopfspindel Zwischenbericht 5

Dann gibt es da ja noch mein uraltes Artyarn-Projekt. Das mit den Häkelblüten. Erinnert ihr euch? Ich weiß, das liegt schon echt lange herum. Und eigentlich wollte ich den zweiten Single an einem Stück haben. Aber die Spindel war am Ende wirklich richtig schwer. Der Faden riss ständig. Da hat das Spinnen keinen Spaß mehr gemacht und deshalb lag sie nun lange herum. Diesen Monat hab ich mich dann umentschieden und den Single doch abgewickelt. Die letzten 6-7 Rolags spinne ich nun extra. Ich denke eh, dass vom zweiten Single einiges übrig bleiben wird. Die Reste verzwirne ich dann einfach mit sich selbst. Wenn ich die letzten Rolags fertig gesponnen habe, sollte ich mir dann doch so langsam den Artyarn-Flyer für mein Rädchen kaufen. Denn ich denke, damit ist das verzwirnen mit den Blüten wesentlich einfacher als mit der Spindel. Schließlich habe ich dann beide Hände frei und kann besser nachjustieren.

Blüten-Artyarn, Zwischenbericht 7

Und ich habe noch an einem dritten Projekt weiter gearbeitet. An meinen 12 Days of Christmas von der lieben Regenbogenwolle. Zumindest habe ich wieder drei Türchen geschafft und bin somit aktuell über der Hälfte. Wenn ich wieder mal Zeit und Muse habe, dürfte dieses Projekt also recht zügig abgeschlossen sein. Zusammen mit meinem bereits versponnen Adventskalender soll daraus ein Enchanted Mesa Dress werden. Ich freu mich schon sehr aufs stricken. Mit dem Kleid beginne ich aber erst, wenn alle Strängelchen versponnen sind, damit ich besser farblich ordnen kann. Ich werde die Farben wieder in einem Farbverlauf anordnen, ganz so wie bei meinem bereits fertigem Enchanted Mesa.

12 Days of Christmas Zwischenbericht 2

Was habt ihr denn aktuell auf der Spindel oder Spule?

Liebe Grüße

Eure Steffi

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s