Treckersocken (mit Bündchenmuster)

So langsam hole ich mit den Blogbeiträgen wieder auf. Ein paar sind zwar noch in Aussicht. Aber das ist ja immer besser, als wenn man nicht wüsste, was man schreiben soll!

Die Treckersocken waren ein Weihnachtsgeschenk an meine Schwägerin. Sie liebt handgestrickte Socken. Und so hab ich immer ein gutes Geschenk für sie. Wenn Leute die Handarbeit zu schätzen wissen, schenke ich das auch wirklich wirklich gerne! Hier ist das definitiv der Fall. 🙂

Trecker Socken 2

Im Grunde habe ich diese Socken als einfache Stinos gestrickt. Stinos, das sind stinknormale Socken! Also Socken ohne Schnickschnack und ohne Muster und so. Die stricke ich immer am liebsten. Hier braucht man nicht nachdenken und kann einfach dahin stricken. Herrlich! Ganz Stino sind sie dennoch nicht. Ich habe hier ein einfaches Bündchenmuster eingebaut. Dazu aber unten mehr. 😉

Die Wolle für diese Socken stammt natürlich aus meinem eigenen Haus. Na? Wer hat sie schon erkannt? Es ist natürlich die Trecker-Färbung. Diese entstand als Hommage auf den kleinen Bulldog, der bei uns auf dem Hof irgendwie schon immer steht. Ich kenne ihn auf jeden Fall Zeit meines Lebens. Und wie das mit den alten Geräten so ist: Die sind einfach unkaputtbar. Er läuft und läuft und läuft. Ich mag den kleinen Gesellen einfach und so musste er auf Wolle festgehalten werden. Aktuell ist sie ausverkauft. Wenn du aber gerne einen (oder mehrere) Strang haben magst, schreib mich einfach an. Wenn genügend zusammen kommen, lege ich diese Färbung vllt. nochmal auf. 😉

Trecker Socken 3

Bevor ich euch das Bündchenmuster zeige, möchte ich noch ein paar Worte über die Ferse und die Spitze verlieren. Als Ferse benutze ich immer noch am liebsten die High Instep Short Row Heel von Miriam L. Felton. Ich habe ja schon ein paar Mal erwähnt, dass die Rechenformel in der Anleitung meiner Meinung nach nicht korrekt sein kann. Ich musste da unheimlich anpassen. Aber wenn man seine Zahlen mal weiß, ist die Anleitung an sich wirklich gut. Mir passt die Ferse so einfach am besten. Als Spitze stricke ich schon immer die Sternspitze. Ich gebe zu, dass ich nie eine andere ausprobiert habe.

Und nun möchte ich euch noch das Bündchenmuster zeigen. Das ist im Grunde recht einfach, weil es einfache Zöpfe über zwei Maschen sind. Gleichzeitig wird von hinten nach vorne immer wieder ein bzw. zwei Musterteil/e weggelassen. So entsteht eine Spitze Form nach vorne.

Trecker Socken 4

In der Anleitung kommt der Begriff ‚2 M. vertauscht abstricken‘ vor. Damit ist folgendes gemeint: Man sticht zuerst in die zweite Masche auf der linken Nadel ein, holt den Faden durch und lässt die Maschen noch auf der Nadeln. Dann sticht man in die erste Masche auf der Nadel ein, holt wieder den Faden durch und zieht dann beide Maschen gleichzeitig von der Nadel. So hat man ganz einfach die zwei Maschen vertauscht abgestrickt.

Das Bündchen ist für eine Maschenanzahl von 64 Maschen ausgelegt. Man kann das Muster aber für jede durch 8 teilbare Anzahl von Maschen genau so stricken. Das Bündchen beginnt wie folgt:

3 Reihen lang: [1 M. li, 2 M. re, 1 M. li] bis zum Ende der Runde

Das Grundmuster lautet wie folgt:

Reihe 1: [1 M. li, 2 M. vertauscht abstricken, 1 M. li] bis zum Ende der Runde

Reihe 2-4: [1 M. li, 2 M. re, 1 M. li] bis zum Ende der Runde

Die Reihen 1 bis 4 werden insgesamt dreimal gestrickt. Ab der 4. Wiederholung werden je zwei Segmente weggelassen. Hier beginnt man auf der Rückseite des Sockens. Also die Stelle, die am Ende hinten liegt. Man strickt hierbei wie folgt:

Der vierte Mustersatz lautet also wie folgt:

Reihe 1: 3 M. re, 1 M. li, [1 M. li, 2 M. vertauscht abstricken, 1 M. li] bis 4 M. vor Ende der Runde, 1 M. li, 3 M. re

Reihe 2-4: 3 M. re, 1 M. li, [1 M. li, 2 M. re, 1 M. li] bis 4 M. vor Ende der Runde, 1 M. li, 3 M. re

Der fünfte Mustersatz lautet wie folgt:

Reihe 1: 7 M. re, 1 M. li, [1 M. li, 2 M. vertauscht abstricken, 1 M. li] bis 8 M. vor Ende der Runde, 1 M. li, 7 M. re

Reihe 2-4: 7 M. re, 1 M. li, [1 M. li, 2 M. re, 1 M. li] bis 8 M. vor Ende der Runde, 1 M. li, 7 M. re

Trecker Socken 5

Das geht dann immer so weiter bis am Ende zwei Segmente übrig bleiben. Die letzten Musterzeilen lauten also wie folgt:

Reihe 1: 27 M. re, 1 M. li, [1 M. li, 2 M. vertauscht abstricken, 1 M. li] x 2, 1 M. li, 27 M. re

Reihe 2-4: 27 M. re, 1 M. li, [1 M. li, 2 M. re, 1 M. li] x 2, 1 M. li, 27 M. re

Das Muster wird wie folgt auslaufen gelassen:

Reihe 1-4: 31 M. re, 2 M. li, 31 M. re

Ab nun wird einfach glatt rechts weiter gestrickt.

Wenn ihr das Bündchenmuster mal ausprobiert, zeigt doch gerne die Exemplare auf den Social Media-Kanälen. Hierfür könnt ihr den Hashtag #screamingcolourspattern gerne verwenden. Wenn ihr mich verlinkt, sehe ich auch bestimmt eure Fotos!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Austesten!

Liebe Grüße

Eure Steffi

Verlinkt mit Lieblingsstücke, Creadienstag, DvD und Caros Fummeley

 

6 Gedanken zu „Treckersocken (mit Bündchenmuster)

  1. Meine Schwägerin hat vor Kurzem gerade so Söckchen für „in der Stiefelette“ bei mir bestellt, die quasi nach der Ferse schon fast nur noch aus Bündchen bestehen müssen, um ihren Vorstellungen der Schaftlänge zu entsprechen. Ich habe bisher nicht angefangen, weil mir bereits das „normale“ Bündchen hier nicht zusagt, weil es ja das einzige sein wird, was man an dieser Socke dann sieht. Allerdings war ich bisher zu faul nach anderen Ideen zu suchen. Das hast du mir jetzt abgenommen 😀 Ich glaube, ich werde dein Bündchenmuster dafür mal testen! Danke 🙂
    Liebe Grüße, Anma

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s