5 Shawls – 5 Days, Runde 3

Vor ein paar Wochen war es wieder so weit. Arohaknits hat wieder zu einer Runde ‚5 Shawls – 5 Days‘ aufgerufen. Und natürlich war ich auch in Runde 3 wieder gerne dabei. Auch wenn sich manche Formen wieder wiederholen, finde ich es trotzdem jedes Mal wieder aufs neue spannend. Bisher war auch in jeder Runde mind. 2 neue Formen dabei. Für mich ist das schon ein großer Gewinn!

Natürlich habe ich auch für die ersten beiden Runden Berichte geschrieben. Den Bericht zu Runde Nummer 1 findest du hier. Für den Bericht zu Runde Nummer 2 geht es hier entlang.

In Runde 3 stand vor allem das Dreieck im Fokus. Das Dreieckstuch ist wohl auch DIE typische Tuchform überhaupt. Ich möchte behaupten, dass fast jeder, der schon Tücher gestrickt hat, auch schon mindestens ein Dreieckstuch mit dazu zählt. Ich war also sehr gespannt, welche 5 Formen uns mit Dreiecken präsentiert werden sollten.

Natürlich ging es mit dem klassischen Modell los: dem Triangular Shawl. Also dem ganz klassischen Dreieckstuch, wie man es kennt.

Triangular Shawl

An Tag 2 wurde uns dann eine Abwandlung des Klassikers präsentiert: der Winged Triangular Shawl. Hier liegt der Unterschied zum ersten darin, dass die seitliche Länge etwas verlängert und geschwungen wird. Wie kleine Flügel eben.

Winged Triangular Shawl

Tag 3 kam dann eine gänzlich andere Konstruktionsweise auf den Tisch. Der Side-to-Side Shawl wurde besprochen. Der Clue hierbei ist, dass man an dem einen Ende anfängt. Dann zur Spitze strickt und nach der Spitze wieder abnimmt, bis man am anderen Ende angelangt ist. Side to Side eben. Der Vorteil von diesem Tuch liegt ganz klar darin, dass man das Garn komplett aufbrauchen kann. Man wiegt einfach sein Garn ab. Strickt dann bis die erste Hälfte des Garnes aufgebraucht ist und nimmt ab da dann ab, um den zweiten Teil des Tuches zu arbeiten. So reicht das Garn auf jeden Fall!

Side-to-Side Shawl

An Tag 4 war wieder ein alter Bekannter dran: der 3/4 Shawl. Diese Tuchform hat es mir ja schon ein wenig angetan, muss ich sagen. Diese Form ist perfekt, um ein schönes Schultertuch zu stricken. Mit der Form bleibt es auch sicher super auf den Schultern liegen und wirkt dann wie ein offener Poncho. 🙂

3-4 Shawl

Der Square Shawl ist ein quadratisches Tuch. Was das nun mit Dreiecken zu tun hat? Nunja. Wenn man genau hinschaut, besteht das Tuch quasi aus 4 Dreiecken. Oder wenn man will, ist es einfach der doppelte Triangular Shawl.

Square Shawl

Und ja. Wer richtig gezählt hat, der hat gesehen, dass auf dem Titelbild 6 Formen und nicht 5 abgebildet sind. Arohaknits war dieses Mal so nett und hat eine Bonusform bereit gestellt. Der Asymmetrical Shawl ist zwar für mich schon ein alter Bekannter, aber ich habe ihn gerne nochmal gestrickt. Das ist auch eine schöne Form, bei dem man ein Knäuel bis zum letzten Rest aufstricken kann. Solche Tücher mag ich ja. Große Reste sind nicht unbedingt meins.

Asymmetrical Shawl

Das waren alle 6 Tücher der dritten Runde. Diese Mini-Tutorials sind übrigens immer kostenlos, allerdings auf englisch. Ich bin mir sicher, dass da auch noch nicht die letzte Runde war. Beobachtet also einfach die Kanäle von Arohaknits, um bei der nächsten Runde auch mit dabei zu sein! 😉

Liebe Grüße

Eure Steffi

Verlinkt mit Freutag, Lieblingsstücke und Caros Fummeley

Ein Gedanke zu „5 Shawls – 5 Days, Runde 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s