Auf der Nadel – Juni 2020

Es ist doch tatsächlich schon wieder ein halbes Jahr rum. Wo ist die Zeit nur geblieben? Daher ist es auch tatsächlich schon wieder an der Zeit, euch hier meine Strick- und Häkelprojekte vom Juni 2020 zu zeigen. Also legen wir gleich mal los!

Fertige Projekte

Das Tuch ist eigentlich schon lange fertig. Jedoch wollte ich den Blogbeitrag hierzu erst schreiben, wenn der Teststrick zu meinem Design fertig ist und ich die Anleitung veröffentlichen kann. Und das ist nun im Juni geschehen. Daher kannst du gerne den Blogbeitrag zu meinem neuen Design hier nochmal nachlesen!

Und ein zweites Projekt habe ich gerade erst vor zwei Tagen abgeschlossen. Und zwar der zweite Hosenmatz für meinen Bauchzwerg. Ich habe diesen aus meiner ColourHighTwist mit der Färbung Human Rights gestrickt. Dieses Mal habe ich auch gleich die zweite Größe gestrickt. Der Knirps wird ja bestimmt recht flott wachsen. Viele Worte will ich hier gar nicht mehr verlieren. Denn bald folgt hierzu ohnehin ein eigener Blogbeitrag. Dort findet ihr dann alles rundum den zweiten Hosenmatz!

Babysöckchen

Die Babysöckchen-Produktion läuft momentan etwas schleppender. Leider habe ich aktuell schwangerschaftsbedingt Probleme mit meinen Händen. Denn die schlafen mir immer wieder ein. Also eigentlich sind sie schon fast dauerhauft taub mittlerweile. Stricken geht so nur so semigut. Daher brauche ich für alles doppelt und dreimal so lang. Das nervt schon ein wenig.

Naja zwei Paare sind nun schon fertig. Es sollen auch noch mehr werden. Denn unser Herbstbaby wird warme Füßchen brauchen! Und daher habe ich erst gestern das dritte Paar angeschlagen.
Ich habe mich hier für Spiralsöckchen entschieden. Die Babys wachsen ja immer so schnell und so hoffe ich, dass die Söckchen etwas länger passen. Ob das dann auch so wird, wird sich zeigen. Aber eine Ferse schränkt die Sockengröße eben stärker ein, also Socken ohne Fersen. So die Hoffnung. 🙂

Hier habe ich nun schon die unterschiedlichsten Sockenwollreste verstrickt. Die gelben habe ich aus meinen ColourHighTwist-Minis Goldgelb gestrickt. Ein Rest von dem Goldgelb ist dann auch als Bündchen und Spitze in das zweite Paar gewandert. Der blaue Part davon besteht aus einem Rest Platinum Socks von Stardys Spinnerey in der Färbung Bläuling.
Das dritte Paar Söckchen soll nun wieder aus meinen ColourHighTwist-Resten entstehen. Für Bündchen und Spitze habe ich mir die Färbung Tanne herausgesucht. Der Hauptteil soll dann aus der Farbe Gelbgrün entstehen.

C2C-Restedecke

Wie oben schon beschrieben, erschweren mir meine Hände das Stricken aktuell wirklich sehr. Häkeln erfordert ja etwas andere Handbewegungen und daher habe ich einfach mal ausprobiert, wie ich damit aktuell zurecht komme. Und siehe da: Es funktioniert tatsächlich sehr viel besser als stricken. Zwar schlafen mir auch hier die Hände zwischendurch ein. Aber nicht ganz so häufig wie beim Stricken. Hurra!

Ich ohne Handarbeit gibt es nicht. Da werde ich ganz schön unleidlich, wenn ich gar nichts tun kann. Das will wirklich keiner erleben. Daher bin ich um jedes bisschen Handarbeit, das ich machen kann, wirklich froh.

Nach meiner letzten Restedecke hatte ich immer noch unheimlich viele Sockenwollreste übrig. Daher war auch schnell die Idee geboren, eine weitere Decke anzufangen. Und schnell wusste ich auch, welche ich häkeln möchte. Denn die Cornter-to-Corner, oder kurz C2C-Technik hat mich schon länger interessiert.

Und so habe ich wieder etwas neues ausprobiert, was mir tatsächlich sehr viel Spaß macht. Auch hier nehme ich wieder den Faden doppelt. Sprich, ich häkle von zwei Knäueln gleichzeitig ab. Die Häkelnadel habe ich in der Stärke 4,5 mm gewählt. Wenn ein Knäuel zu Ende ist, schließe ich einfach ein weiteres Restknäuelchen mit der Russian Join-Technik an. Das ist mittlerweile meine liebste Verbindungstechnik geworden. Sie ist so gut wie unsichtbar und man hat am Ende nicht Unmengen an Fäden zu vernähen.

Tatsächlich habe ich in diesem Monat schon einiges an der Decke geschafft. Ein bisschen breiter darf sie noch werden und dann arbeite ich hauptsächlich in die Länge. Ich bin gespannt, wie sich die Decke weiter entwickelt. Dieses Mal versuche ich nicht unbedingt einen Farbverlauf hinzubekommen. Aber ich achte darauf, dass die Knäule ein bisschen zueinander passen. So wirds nicht allzu kunterbunt. 🙂

WWF-KAL-Vorbereitungen

Schon morgen beginnt mein neuer Knitalong! Hurra! Ich hoffe, du strickst auch mit!

Wir stricken gemeinsam mein neues Design Weißwurstfrühstück! Und auch ich werde nochmal mitstricken. Einfach, weil mir das Tuch so viel Freude macht. 🙂
Ich bin schon sehr auf die vielen Farbkombis gespannt, die im KAL entstehen werden. Es ist ganz besonders spannend, seine eigene Anleitung in verschiedenen Varianten zu sehen. Das war auch beim Teststrick schon seeehr spannend.

Ich selbst habe mich nun auch endlich für eine Farbkombi entschieden. Und freue mich nun umso mehr aufs Anstricken!

Die einzige Voraussetzung hier ist, dass wir meine neue Anleitung stricken. Du kannst dir dafür gerne eines meiner Kits passend zur Anleitung aussuchen. Oder du nimmst einfach deine Lieblingswolle aus deinem Stash! Völlig egal! Hauptsache, wir haben gemeinsam Spaß!
Der KAL wird von 1. Juli bis 31. August laufen. Auf Instagram sammeln wir die Posts alle unter #wwfkal. Oder du machst einfach in meiner Ravelrygruppe mit und postest deine Bilder in dem entsprechenden Thread.

So oder so. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch du mit von der Partie bist!

Liebe Grüße

Deine Steffi

5 Gedanken zu „Auf der Nadel – Juni 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s