ScreamingColours Blog Advent #17

Herzlich willkommen zu meinem ersten Blog-Adventskalender. Ich habe dieses Jahr 24 kleine Anleitungen für dich entworfen, die nun nach und nach für dich veröffentlicht werden. 24 Türchen – 24 Anleitungen. Du kannst dir also so strickend die Zeit bis Heiligabend versüßen.

Ich hoffe, du findest Gefallen an meinem Adventskalender und hast viel Spaß dabei. Erzähle gerne anderen davon, wenn dir die Idee gefällt!

Zeige auch gerne Bilder von deinem gestrickten Exemplar auf Instagram mit #scadvent2020!

Nr. 17: Glocke mit Zopfmuster

Türchen Nr. 17 ist an der Reihe. Wir stricken heute gemeinsam eine Glocke mit Zopfmuster. Also wenn du schon immer einmal gestrickten Baumschmuck für Weihnachten haben wolltest, dann hast du jetzt die Gelegenheit!

Diese Anleitung und auch die 7 folgenden sind übrigens bestens geeignet, um einen Adventskalender aus Ministrängen zu verstricken. Oder aber man verstrickt hier die ganzen Sockenwollreste, die sich so im Laufe der Zeit ansammeln. Hier sind wie immer der Phantasie keine Grenzen gesetzt!

Wenn du die vorherigen Türchen verpasst hast, kannst du gerne auf die folgenden Links klicken, um sie noch nachzustricken! Viel Spaß!

Das brauchst du dafür:

  • max. 20g Garn in Fingering-Stärke, z.B. die ColourHighTwist-Minis
  • 2 Nadelspiele in 2,5 mm
  • Häkelnadel in 2,5 mm
  • Nähnadel mit großer Öse zum Fäden vernähen
  • Füllwatte oder ähnliches Füllmaterial zum Ausstopfen

Der Maschenanschlag:

Hier habe ich mich für einen ganz besonderen Maschenanschlag entschieden. Und zwar für die Magic Ring-Methode. Ganz besonders gut zeigt das die liebe Caros Fummeley in einem ihrer YouTube-Videos. Damit du nicht lange suchen musst, habe ich dir das hier direkt reingepackt:

Abkürzungen:

  • M. = Masche(n)
  • R. = Runde(n)
  • kfb = Masche verdoppeln, indem man zuerst eine Masche aus dem vorderen Maschenglied herausstrickt und dann eine weitere Masche aus dem hinterem Maschglied (engl.: knit in front and back)
  • m1l = linke Zunahme: den Faden zwischen den Maschen von vorne aufnehmen und die Masche verschränkt abstricken (durch das hintere Maschenglied)
  • re = rechte Masche
  • li = linke Masche
  • Z. = Zopf stricken; die erste Hälfte der angegebenen Maschen wird auf einer Zopfnadel hinter der Strickarbeit stillgelegt. Die nächste Hälfte der Maschen abstricken. Anschließend die Maschen auf der Zopfnadel abstricken.
  • wh = wiederholen
  • Lm = Luftmasche

Die Anleitung:

Für den Glockenkörper:
Schlage mit dem Magischen Ring 8 M. an.
R. 1: 8x kfb = 16 M.
R. 2: alle M. li stricken
R. 3: 1 M. li, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 24 M.
R. 4: 1 M. li, 1 M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 5: 1 M. li, 1 M. re, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 32 M.
R. 6: 1 M. li, 2 M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 7: 1 M. li, Z. über 2 M., 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 8 – 10: 1 M. li, 2 M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh

R. 7 – 10 insgesamt 3 x stricken.

R. 19: 1 M. li, Z. über 2 M., 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 20: 1 M. li, 2 M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 21: 1 M. li, 1 M. re, m1l, 1 M. li, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 48 M.
R. 22 – 23: 1 M. li, 2 M. re, 1 M. li, 1 M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 24: 1 M. li, Z. über 2 M., 1 M. li, 1M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 25 – 26: 1 M. li, 2 M. re, 1 M. li, 1 M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 27: 1 M. li, 1 M. re, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 64 M.
R. 28: 1 M. li, Z. über 2 M., 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 29 – 31: 1 M. li, 2 M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 32: 1 M. li, Z. über 2 M., 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh
R. 33 – 34: 1 M. li, 2 M. re, 1 M. li, bis zum Ende der Runde wh, Faden abschneiden

Für den Glockenboden:
Schlage mit dem Magischen Ring 8 M. an.
R. 1: 8x kfb = 16 M.
R. 2: 1 M. re, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 24 M.
R. 3: 2 M. re, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 32 M.
R. 4: 3 M. re, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 40 M.
R. 5: 4 M. re, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 48 M.
R. 6: 5 M. re, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 56 M.
R. 7: 6 M. re, 1 x kfb, bis zum Ende der Runde wh = 64 M.
R. 8 – 12: alle M. re stricken

Nun beide Arbeiten links auf links legen und zusammen stricken. Hierbei wird immer gleichzeitig in eine Masche der vorderen Nadel und in eine Masche der dahinter liegenden Nadel eingestochen und beide Maschen zusammen abgestrickt. Gleichzeitig wird abgekettet, indem man die zuletzt gestrickte Masche direkt über die nächste zieht.
Nachdem auf diese Art 3 von 4 Nadeln der beiden Nadelspiele abgestrickt wurden, wird die Glocke ausgestopft. Am Ende den Faden abschneiden und alle Fäden vernähen.

Nun noch eine Luftmaschenkette mit 50 Lm häkeln und oben bei der Glocke annähen. Fertig!

Anmerkungen:

Natürlich kannst du die Luftmaschenkette auch länger oder kürzer gestalten. Ganz so wie die magst. Wenn dir die Luftmaschenkette als Aufhängung nicht gefällt, kannst du dich hier natürlich auch kreativ austoben.
Denkbar wäre beispielsweise ein Icord oder ein dünnes Schleifenband.

Und ansonsten wünsche ich dir nun einen schönen 17. Dezember und viel Spaß beim Nachstricken und Dekorieren!

Liebe Grüße

Deine Steffi

7 Gedanken zu „ScreamingColours Blog Advent #17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s