Spültuch Ringelblume

[Werbung/Rezensionsexemplar/Der Beitrag enthält Amazon Affiliate Werbelinks, die an dem * hinter dem Link erkennbar sind. Wenn du diese zum Shoppen benutzt, bekomme ich eine kleine Provision. Der Einkauf wird für dich dadurch aber nicht teurer und ich kann auch nicht sehen, wer etwas über diesen Link bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit an diesem Blog. Vielen Dank!]

Ursprünglich hatte ich dieses Jahr ja vor, jeden Monat ein Spültuch zu stricken. Nunja. Dass das nicht geklappt hat, hast du vielleicht ja mitbekommen. Genau zwei Stück sind vor dem aktuellen fertig geworden. Schäme ich mich dafür? Nein! Kein Stück. Denn manchmal passen die eigenen Pläne einfach nicht ins Leben. Und dann ist es nur sinnvoll, sie auch wieder gehen zu lassen. Wenn du einen Blick auf meine zwei ersten Spültücher werfen magst, dann habe ich sie dir hier mal aufgelistet:

Ein wichtiges Thema unserer Zeit: Nachhaltigkeit

Es ist schon fast zu einem Schimpfwort verkommen, das Wort Nachhaltigkeit. Man hört es überall und viele – vor allem Unternehmen – sind bemüht, sich einen nachhaltigen Anstrich zu verpassen. Aber ob das Handeln immer nachhaltig ist, das lässt sich wohl zurecht anzweifeln. Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass jeder einzelne schon mit kleinen Taten einen Beitrag zum Erhalt unserer Erde und zum Schutz der Umwelt, in der wir leben, beitragen kann.

Wieso also nicht Spültücher selber stricken? Mal ehrlich: Das was man so als Spültuch im Supermarkt bekommt, ist alles, nur nicht nicht langlebig. Anfang des Jahres hat mein Mann einen Schwung solcher Spültücher gekauft. Und ganz ehrlich? Die ersten haben jetzt schon wieder Löcher! Nachhaltig ist das nicht. Höchstens für die Kasse des Herstellers. Noch dazu bestehen die meisten industriell gefertigten Spültücher aus irgendwelchen Poly-Gemischen. Und was haben wir da sofort im Kopf? Richtig! Mikroplastik!

Das geht auch anders! Handgestrickt hält super lange und ist definitiv nachhaltiger! Denn fürs Handstricken verbrauchen wir keine kostbare und umweltschädliche Energie aus fossilen Rohstoffen. Am umweltfreundlichsten wird es natürlich, wenn man auch beim Material darauf achtet, dass dies möglichst klimaneutral und umweltfreundlich hergestellt wurde. Bei Baumwolle ist das oft nicht der Fall. Und trotzdem eignet es sich für Spültücher mit am besten.

Das Spültuch Ringelblume und wie ich die Anleitung ein klitzekleines bisschen angepasst habe

Damit man nicht immer nur ganz simple kraus rechte Quadrate stricken muss, hat sich die liebe Sandra Fischer schon mit schönen Spültuchmustern in zwei Büchern ausgetobt. Das Spültuch Ringelblume stammt nun aus dem zweiten Teil. Und dieses Muster hat mich im Buch sofort angesprochen. Es wirkte auf den ersten Blick eher wie gehäkelt, als wie gestrickt. Aber es ist tatsächlich gestrickt! Und dieses Muster ist wirklich super easy. Es lässt sich wunderbar beim fernsehgucken stricken. Die Musteranleitung besteht im Großen und Ganzen aus genau einer Zeile. Mich hat das sehr an das Buch Sequence Knitting* erinnert. Darüber habe ich hier schon einmal berichtet.

Aber zurück zum Tuch. Dieses Tuch hat auch einen kleinen Icord-Kringel zum Aufhängen. Ich mag solche kleinen Details ja sehr. Laut Buch hätte man hier Anfang und Ende des Icords einfach verknoten sollen, um einen Kringel zu erhalten. Diese Lösung hat mir nicht so sehr gefallen. Daher habe ich den Icord mit einem provisorischen Anschlag begonnen und Anfang und Ende schließlich mit dem Kitchener Stitch (zu deutsch: Maschenstich) miteinander verbunden. Das fand ich als eleganter. 🙂

Schreibst du mir eine Rezension?

Diese Frage stellt mir Sandra Fischer, die Autorin des zweiten Bands Noch mehr schöne Spültücher stricken*, vor ein paar Monaten. Und da ich vom ersten Buch schon sehr begeistert war, hab ich natürlich begeistert Ja gesagt!

Die Rezension zu Teil 1 findest du im Übrigen hier nochmal zum Nachlesen.

Und als ob ein Buch zu bekommen, nicht schon genug wäre, hat sie mir obendrauf noch ein kleines Knäuel Baumwollgarn dazugelegt. Hierbei handelte es sich um die Tissa von Lang Yarns. Ein unheimlich weiches Baumwollgarn. Das war perfekt, um gleich damit das erste Spültuch zu stricken. 🙂

Das Buch ist im Frechverlag erschienen und hat wieder ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Wie auch im ersten Band sind wieder 22 Anleitungen enthalten für sage und schreibe 10 Euro. Eine Anleitung kostet also umgerechnet nicht einmal 0,50 €!

Im Buch ‚Noch mehr schöne Spültücher stricken‚* verstecken sich aber nicht nur Spültücher. Dieses Mal sind auch Waschhandschuhe und Schwämmchen oder Seifensäckchen enthalten. Super vielseitig kann man hiermit also Küche und Bad bestricken.

Auch die Formen der Spültücher sind sehr vielseitig. Nicht nur Rechtecke gibt es hier zu sehen. Ganz besonders gefallen haben mir hier die Herz- und Fischform.

Die Bilder sind sehr ansprechend gestaltet und die Anleitungen sind kurz, aber sehr verständlich gehalten. Alles in allem, ein sehr gelungenes Buch!

Ich bin ja schon sehr gespannt, ob Frau Fischer noch ein drittes Buch zu diesem Thema verfasst. 🙂

Wollige Grüße

Eure Steffi

Fakten:

Anleitung: Ringelblume aus Noch mehr schöne Spültücher stricken‘ von Sandra Fischer*
Material: Tissa von Lang Yarns, Fb. Nr. 1120
Garnverbrauch: ca. 50g
Nadelstärke: 3 mm und 3,50 mm

Verlinkt mit Creadienstag, DvD, Caros Fummeley, Lieblingsstücke und Froh und Kreativ

3 Gedanken zu „Spültuch Ringelblume

  1. Ich mag gestrickte Spültücher auch sehr gerne, leider kann ich überhaupt nicht stricken und alle versuche sind bisher auch gescheitert. Vielleicht versuche ich es mal mit diesem Buch 😉
    LG Vanessa

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s