Auf der Spindel/Spule – September 2019

[Werbung/Markennennung]

Der letzte Monat war spinntechnisch tatsächlich sehr erfolgreich. Ich habe vier fertige Spinnprojekte vorzuweisen. Yippie! Ich versuche ja im Zuge unsere Umzugs mal gut abgelagerte Fasern zu verspinnen. Ich habe da so schöne Schätze rumliegen, die eigentlich viel zu schade zum nur rumliegen sind.

Fertig geworden ist mein Bergschaf braun, ein wunderschönes Batt von FrlRiechFein namens Crazy Horse, eine Fusion von Regenbogenwolle und mir namens Herbstkind trifft Weisheit und auch ein sehr sehr altes Projekt wurde endlich fertig: mein Artyarn Blümchen.

Ansonsten habe ich noch an zwei weiteren Projekten weiter gearbeitet. Zum einen an einem Spindelprojekt, welches mindestens genauso alt ist wie mein Artyarn. Meine selbstgemachten Batts Sonnenuntergang. Die Hälfte davon ist schon lange ein fertiges Garn. Nun ist noch die zweite Hälfte mit spinnen dran. Und auch hier hält sich die Motivation oft in Grenzen. Daher habe ich es gezielt beim letzten Treffen des Handarbeitskreises in Ruhstorf an der Rott mitgenommen, um daran weiter zu arbeiten. Und auch danach hab ich es noch ein paar Mal in die Hand genommen. So hat es sich zumindest wieder ein wenig mehr gefüllt.

Sonnenuntergang, Zwischenbericht 11

Und da ja mein Spinnrädchen wieder frei war, nach so vielen kleinen Spinnprojekten, ist da nun auch wieder ein neues Projekt darauf gewandert. Es wird wieder eine Fusion von zwei unterschiedlichen Kammzügen. Diesmal stammen allerdings beide aus dem Hause Regenbogenwolle und sind auch schon ein wenig abgelagert. Mir hat das Kombinieren von zwei ähnlichen Kammzügen aber so sehr gefallen, dass ich damit gleich weiter mache. Die Garne daraus haben einfach ihren ganz eigenen Reiz. Die Kammzüge Dragonfly und Siren passen mal wieder wunderbar zusammen finde ich. Dragonfly ist bereits auf der Spule. Siren wird bald folgen. Ich werde wieder beide einzeln verspinnen und dann miteinander verzwirnen. Auch hier passen lustigerweise auch die Zusammensetzungen wieder ganz gut zusammen. Beide bestehen aus 70% Wolle und 30% Seide, auch wenn es verschiedene Woll- und Seidenarten sind. Aber das harmoniert wunderbar. Ich freue mich schon sehr auf das fertige Garn.

Libellensirene Zwischenstand 1

Heute ist außerdem das Wollfestival Ois um d’Woi in Regen, bei dem ich zum ersten Mal auch als Aussteller dabei bin. Wen darf ich denn heute an meinem Stand begrüßen? Sagt unbedingt Hallo! Ich freue mich sehr, euch mal persönlich kennen lernen zu dürfen!

Liebe Grüße

Eure Steffi

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Auf der Spindel/Spule – September 2019

  1. oh, die Spinnereien sehen toll aus, wunderschöne Farben. Tja, wenn es nicht so weit wäre, würde ich vielleicht vorbei kommen, aber aus dem Ruhrgebiet runter, das macht man auch nicht mal zwischendurch….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s